You are currently viewing Konfliktcoaching: Konflikte lösen mit Leichtigkeit

Konfliktcoaching: Konflikte lösen mit Leichtigkeit

Konflikte zu lösen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten für ein glückliches und erfülltes Leben – sowohl im Privaten als auch im Beruf. Im Konfliktcoaching lernen Sie, wie Sie schwierige Themen ansprechen, unangenehme Gespräche führen und Konfliktlösungen finden, die alle Beteiligten zufriedenstellen.

Was ist Konfliktcoaching?

Bei einem Konfliktcoaching (auch: Konfliktmanagement Coaching) unterstützt ein Coach Sie beim richtigen Umgang mit Konflikten und der Lösungsfindung. Dabei spielen Konfliktmanagement Methoden und Kommunikationstechniken eine wichtige Rolle. Im Coaching lernen Sie aber nicht nur, bestehende Konflikte zu lösen, sondern auch Konflikten vorzubeugen.

Im Gegensatz zu Konfliktmanagement Seminaren geht das Konfliktcoaching also ganz konkret und intensiv auf die individuelle Situation des Klienten und versucht, individuelle Probleme zu lösen bzw. Ziele zu erreichen. Ein wichtiger Teil davon ist auch die Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens.

Aus diesem Grund sind Konfliktcoachings eher für Einzelpersonen geeignet. Für ein Konfliktcoaching ist erfahrungsgemäß ein Zeitraum zwischen 8 und 12 Wochen ideal. Meistens – aber nicht ausschließlich – finden Konfliktcoachings im Business-Kontext statt: zur Konfliktbewältigung im Team. Es ist daher eng verwandt mit Konfliktmanagement im Unternehmen.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter oder Ihr Team „allgemein“ im Konfliktmanagement schulen wollen, empfehle ich stattdessen ein Konfliktmanagement Seminar.

Fassen wir kurz zusammen:

Konfliktcoaching: Definition

Konfliktcoaching hilft Menschen im Berufs- und Privatleben bei der individuellen Konfliktprävention, Konfliktbewältigung, Konfliktlösung und Selbstreflexion. Dabei kommen Methoden aus den Bereichen Coaching, Konfliktmanagement, Mediation und Kommunikation zum Einsatz.

Sie wissen jetzt also, was ein Konfliktcoaching ist. Doch welcher Mehrwert steckt dahinter?

Vorteile von Konfliktcoaching: Darum ist es sinnvoll

Hinter dem Ziel „Konflikte vorbeugen, bewältigen und lösen“ stecken eine Reihe weiterer Vorteile für Menschen und Unternehmen.

Zuerst zu den Vorteilen im Privatleben:

Vorteile im privaten Umfeld

Durch Konfliktcoaching können Sie…

  • Ihr Familienumfeld harmonisieren
  • Eine engere Bindung zu Familienmitgliedern aufbauen
  • Das Auseinanderbrechen der Familie verhindern
  • Lernen, Ihr eigenes Konfliktverhalten zu reflektieren und bewusst zu verändern
  • Konfliktscheu überwinden und schwierige Themen offen ansprechen
  • Lernen, Ihren eigenen Standpunkt klar zu kommunizieren und stark zu vertreten
  • …um zu vermeiden, aus Konflikten als „Verlierer“ herauszugehen
  • Lernen, welche Maßnahmen Sie treffen können, um Belastungen besser auszuhalten
  • Lernen, wie Sie unzufriedenstellende Konfliktlösungen (Kompromisse) besser aushalten
  • Viel Stress vermeiden
  • Die positiven Aspekte von Konflikten erkennen

Vorteile für Führungskräfte und Unternehmen

Vor allem Führungskräfte stehen oft vor der großen Herausforderung, Konflikte im Team lösen zu müssen, z.B. zwischen Mitarbeitern und der Führungsebene.

Durch Konfliktcoaching können Sie…

Die Produktivität Ihres Teams steigern

Ungelöste Konflikte, die verdrängt oder sogar verleugnet werden, schaden der Arbeitsatmosphäre in Ihrem Unternehmen enorm. Indem Sie eine positive Fehler- und Konfliktkultur vorleben und etablieren, verbessern Sie die Zusammenarbeit, Wertschätzung und das gegenseitige Vertrauen im Team. Das wiederum sorgt für weniger Stress, mehr Zufriedenheit und Gesundheit und steigert dadurch die Produktivität Ihres Teams.

Als starke Führungskraft wahrgenommen werden

Viele Manager neigen jedoch dazu, einen externen Berater mit der Konfliktlösung zu beauftragen. Das führt aber in den meisten Fällen zu keiner einvernehmlichen Lösung und stellt Sie vor Ihrem Team als „schwache“ Führungskraft dar. Und das wollen Sie doch nicht, oder? Lernen Sie also lieber, Konflikte selbst zu lösen – zum Beispiel durch Konfliktcoaching.

Ihr Unternehmen voranbringen

Kein Fortschritt ist Rückschritt! Jedes Unternehmen lebt von der Weiterentwicklung. Konflikte zeigen wichtige Potenziale zur Weiterentwicklung auf. Im Konfliktcoaching lernen Sie, genau diese positiven Aspekte von Konflikten zu erkennen.

Exklusiver Geheim-Tipp für Privatleute UND Führungskräfte

Bereiten Sie sich durch Konfliktcoaching exzellent auf Streitgespräche vor: Viele Führungskräfte und Privatpersonen buchen ein Konfliktcoaching zur Vorbereitung auf schwierige Konfliktgespräche oder um die Eskalation eines Streits zu verhindern. Dabei kann es sich zum Beispiel um rechtliche Themen wie Erbschaft oder Scheidung drehen oder um wichtige geschäftliche Verhandlungen, bei der es um viel Geld geht (z.B. der Übernahme einer Firma). Mit einer guten Vorbereitung auf das Konfliktgespräch steigern Sie Ihre Chancen, eigene Interessen durchzusetzen, um ein Vielfaches.   

Mein Ansatz als Konfliktcoach

Ich sehe Konflikte als einen Hinweis auf notwendige Veränderung! Ursache eines jeden Streits ist ein Problem. Konflikte dienen also dazu, Probleme zu lösen und können einen wertvollen Beitrag leisten, das eigene Leben und das der anderen zu verbessern.

Natürlich sind Konflikte trotzdem unangenehm, und nicht jedem Konflikt kann man etwas Gutes abgewinnen. Aber grundsätzlich sind die Chancen von Konflikten enorm.

Genau diese Mindset gebe ich Ihnen in meinem Konfliktcoaching mit. Ich zeige Ihnen, wie sie Einfühlungsvermögen für Ihre Konfliktpartner aufbringen und miteinander statt gegeneinander agieren, damit der Streit nicht eskaliert und Sie gemeinsam eine Lösung finden können, mit der alle zufrieden sind. Dazu bringe ich Ihnen effiziente Methoden und Strategien aus dem Konfliktmanagement, der Mediation und Kommunikationstechniken bei.

Und auch, wenn einmal über Sie hinwegentschieden wird und Sie mit einer unzufriedenstellenden Lösung leben müssen: Im Konfliktcoaching zeige ich Ihnen, wie sie gelassen damit umgehen können.

Ablauf eines Konfliktcoachings

Der grobe Ablauf des Konfliktcoachings besteht aus 3 Teilen:

  1. Kennenlernen und Bestandsaufnahme: Im kostenlosen Erstgespräch haben wir uns bereits kurz kennengelernt. Das wollen wir in der ersten Coaching-Session vertiefen. Wir besprechen, welche Herausforderungen und Konflikte Sie aktuell beschäftigen, und warum. Wir arbeiten Ihre Stärken und Schwächen bei der Konfliktbewältigung heraus.
  2. Konflikt Coaching Methoden: Nach der Analyse bringe ich Ihnen Methoden, Strategien und Übungen für das Konfliktgespräch bei, die Ihnen dabei helfen werden, Ihr Konfliktthema zu lösen. Diese Konfliktlösungsstrategien erfordern etwas Übung, aber Sie werden trotzdem schnell gute Ergebnisse erzielen.
  3. Reflexion: In den darauffolgenden Coaching-Sessions reflektieren wir über Ihre Fortschritte und Erkenntnisse. Basierend darauf kommen wieder neue Kommunikations- und Konfliktmanagement Methoden zum Einsatz.

Die Rolle des Konfliktcoachs

Als Konfliktcoach möchte ich Sie weglenken vom „Schwarz-Weiß-Denken“ à la „Der andere ist schuld!“. Natürlich wollen Sie Ihren Standpunkt durchsetzen. Aber eine einvernehmliche Lösung finden Sie nur, wenn Sie sich auch in Ihren Konfliktpartner hineinversetzen und seinen Ansichten Ernsthaftigkeit, Verständnis und Respekt entgegenbringen können.

Genau dabei helfe ich Ihnen. Ich mache Ihnen keine Lösungsvorschläge, sondern stelle gezielte Fragen, damit Sie selbst die Lösung finden. Ich zeige Ihnen und übe mit Ihnen Konfliktlösungsstrategien, die Sie anschließend eigenständig anwenden können.

Denn das wichtigste im Umgang mit Konflikten sind Empathie, Selbstreflexion und Kooperationsfähigkeit.

Sie sind noch unsicher, ob ein Konfliktcoaching das Richtige für Sie ist? Dann lesen Sie weiter:

Ist ein Konfliktcoaching das richtige für mich?

Kurz und knapp: Konfliktcoaching ist das richtige für Sie, wenn Sie…

  • Sich jetzt oder mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Zukunft in einer schwierigen Konfliktsituation befinden
  • Private Konflikte und Teamkonflikte lösen wollen (Tipp: Hier die Teamkonflikte lösen Checkliste kostenlos downloaden)
  • Sich erfolgreich auf ein Streitgespräch vorbereiten wollen
  • Konfliktgespräche souverän führen wollen
  • Konflikte austragen statt vermeiden wollen
  • Stress vermeiden wollen
  • Sich selbst und anderen ein glücklicheres Leben ermöglichen wollen
  • Gute Konfliktlösungen finden wollen
  • Mit unzufriedenstellenden Lösungen trotzdem gelassen umgehen wollen
  • Lernen, Ihren eigenen Standpunkt klar zu kommunizieren und stark zu vertreten
  • Die Produktivität in Ihrem Team steigern und Ihr Unternehmen voranbringen wollen

Sie antworten mit „Ja“ auf mindestens einen dieser Punkte? Dann kontaktieren Sie mich jetzt für ein kostenloses Erstgespräch:


Buchempfehlung zum Thema Konfliktlösung durch Coaching

Zum Abschluss dieses Artikels möchte ich noch 2 Buchempfehlungen mit Ihnen teilen. Die Bücher stammen von Astrid Schreyögg, Psychotherapeutin und Koryphäe auf dem Gebiet Konfliktcoaching:

  • Konfliktcoaching und Konfliktmanagement in Schulen von Astrid Schreyögg
  • Konfliktcoaching: Anleitung für den Coach von Astrid Schreyögg

Sie möchten lieber Praxiswissen? Im Coaching zeige ich Ihnen 100% praxisnah und individuell, wie Konflikte lösen endlich einfach geht. Kontaktieren Sie mich jetzt für ein kostenloses Erstgespräch:

Häufig gestellte Fragen

Welcher Konflikttyp bin ich?

Es gibt eine Einteilung von 4 verschiedenen Konflikttypen nach einem Modell von Thomas-Kilmann-Modell der Konfliktlösung (TKI): sich durchsetzen, vermeiden, verhandeln, delegieren und Mitte – Kompromisse eingehen. Mit verschiedenen Online-Multiple-Choice-Tests kannst du herausfinden, welcher Typ du bist.

Ist eine Konfliktlösung durch Coaching möglich?

Ja, definitiv. Das gilt sowohl für Teamkonflikte im Unternehmen als auch private Konflikte. Als Coach gebe ich allerdings keine Lösung vor, sondern bringen Sie auf den richtigen Weg, bis Sie die Lösung selbst erkennen können. Besonders gute Ergebnisse mit Konfliktcoaching konnte ich durch meine Ausbildung als Rettungssanitäter bei Konflikten in der Pflege erzielen.

Ist Konfliktcoaching das gleiche wie Mediation?

Nein, Konfliktcoaching und Mediation ist nicht das gleiche. Beim Konfliktcoaching geht es um eine Einzelperson. Bei der Mediation vermittelt der Mediator unparteiisch zwischen allen Konfliktbeteiligten.

Biete ich auch eine Konfliktcoaching Ausbildung an?

Nein, aktuell biete ich keine Konflikt Coaching Ausbildung an.

Kann das Konfliktcoaching online stattfinden?

Ja, das Konfliktcoaching kann online stattfinden. Alternativ biete ich aber auch Coachings in Präsenz an. Mehr dazu hier: Coaching Bad Aibling oder Coaching Rosenheim.

Schreibe einen Kommentar